Donnerstag, 16. Februar 2017

[Rezension] Rat der Neun

Fantasy in einer völlig neuen Dimension ...


Titel: Rat der Neun - Gezeichnet
Originaltitel: Carve the mark
Autor/in: Veronica Roth
Verlag: cbt
Format: Gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag
Preis: 19,99€
Seitenanzahl: 608 Seiten
Erscheinungsdatum: 17.1.2017
Kaufen? Hier geht es zum Buch

In einer Galaxie, in der Gewalt und Rache das Leben der Völker beherrschen, besitzt jeder Mensch eine besondere Lebensgabe, eine einzigartige Kraft, die seine Zukunft mitgestaltet. Doch nicht jeder profitiert von seiner Gabe …

Cyra ist die Schwester des brutalen Tyrannen Ryzek. Ihre Lebensgabe bedeutet Schmerz, aber auch Macht – was ihr Bruder gezielt gegen seine Feinde einsetzt. Doch Cyra ist mehr als bloß eine Waffe in Ryzeks Händen: Sie ist stark und viel klüger, als er denkt.

Akos stammt aus einem friedliebenden Volk und steht absolut loyal zu seiner Familie. Als Akos und sein Bruder von Ryzek gefangen genommen werden, trifft er auf Cyra. Er würde alles dafür tun, seinen Bruder zu retten und mit ihm zu fliehen, doch mächtige Feinde stehen ihm im Weg. Akos und Cyra müssen sich entscheiden: sich gegenseitig zu helfen oder zu zerstören …


»Die Rauschblumen blühen nur in der längsten Nacht.«

»Weiche Herzen machen das Universum zu einem Ort, an dem es sich zu leben lohnt.«

Mir gefiel bereits Die Bestimmung von Veronica Roth echt gut und Rat der Neun klang ziemlich vielversprechend. Ich brauchte es also.


Cyra hat ein schweres Los gezogen. Ihre Lebensgabe macht ihr das Leben ziemlich schwer und von ihrem Volk wird sie gefürchtet und gemieden.
Ich finde Cyra super. Sie kommt aus einer Herrschaftsfamilie eines ziemlich brutalen Volkes. In der Vergangenheit geschah etwas, womit ihr Bruder sie erpresst, denn dieses Geheimnis könnte ihren Tod bedeuten und Ryzek - ihr Bruder und Herrscher der Shotet - nutzt es aus und benutzt Cyra als eine Waffe. Sie entwickelt sich zu einer bewundernswerten Protagonistin. Sie ist so stark und klug ... Sie ist so viel mehr als eine bloße Waffe.
Als Akos an ihre Seite kommt und die Zwei sich immer besser kennenlernen und sich Dinge anvertrauen, die niemand sonst weiß, bemerkt man auch eine Spannung zwischen den Beiden. Allerdings ist die Liebesgeschichte während des ganzen Buches im Hintergrund, was ich sehr positiv fand. Es geht nicht 'nur' um Liebe, es geht um so viel mehr.
Akos ist loyal, beschützerisch und ein unglaublich guter Kerl, der tut, was er tun muss, um seine Lieben zu retten. Ein "unmöglich" nimmt er nicht hin. Er kämpft bis es möglich ist.

Der Einstieg war etwas wirr aufgrund der verschiedenen Namen und des Ortes. Eine Galaxie und die Planeten und alles drum und dran, da muss man sich erst einmal drauf einlassen. Etwa ab Seite 100 war ich dann richtig gefesselt von der Geschichte um Thuvhe und Shotet, von Akos und Cyra.
Es ist stellenweise echt nicht ohne, muss ich sagen. Gewalt nimmt in diesem Teil einen nicht unwesentlichen Teil ein. Die Shotet sind recht brutal und hart.

Ich habe es zu keiner Zeit als langatmig oder ausufernd beschrieben empfunden. Es war alles sehr bildhaft beschrieben und ich empfand den Schreibstil als angenehm zu lesen.

Ich habe am Schluss einen megafiesen Cliffhänger erwartet und natürlich bleibt noch vieles offen und macht neugierig auf Band 2, auf den ich dann ab jetzt sehnsüchtig warte, aber ich saß nicht: Was? Das wars jetzt?-mäßig da. 

Das Cover ist der WAHNSINN. Ich liebe es und passt sehr gut zur Geschichte. Es ist ja beinahe identisch mit dem Originalcover, was ich echt gut finde, denn es passt wirklich sehr gut. Die Kapitelanfänge mit dem Design passend zum Cover fand ich richtig gut.

Rat der Neun hat mich auf ganzer Linie überzeugt!
Mit viel Liebe zum Detail, einem bildhaften Schreibstil und den starken und authentischen Protagonisten hat Veronica Roth einen unglaublich fesselnden Sci-Fi-Fantasy Roman erschaffen.
Das Buch ist sehr, sehr spannend und ich habe es in jeder freien Minute direkt in die Hand nehmen müssen. Es hat mir einige packende Lesestunden bereitet.
Die Charaktere, besonders Cyra, sind mir sehr ans Herz gewachsen.

Ich kann es auf jeden Fall weiterempfehlen an alle, die auf Fantasy und Sci-Fi stehen. Es war ein richtig cooles Buch, dass sich wirklich lohnt.

Veronica Roth ist die #1 New York Times Bestsellerautorin der Trilogie "Die Bestimmung", die auch weltweit zum internationalen Bestseller wurde. 
"Rat der Neun - Gezeichnet" ist der erste Band ihres spektakulären neuen Fantasy-Zweiteilers bei cbt.
Veronica Roth lebt mit ihrem Mann in der Nähe von Chicago.



Kommentare:

  1. Tolle Rezension, süße!
    Ich brauche es auch unbedingt!!

    Liebste Grüße und ein schönes Wochenende!
    Nicci Trallafitti ❤

    AntwortenLöschen
  2. Hey Vanni,

    versprochen ist versprochen, außerdem fand ich deinen Post so toll, das ich es unbedingt posten musste, allerdings sollte es erst morgen online gehen, da ich bis eben an meinem neuen Blog-Layout gebastelt hatte, aber ok, wenn ich es falsch programmiere...*gg*

    Das Buch Rat der Neun kenne ich nicht, aber das Hörbuch ... es hat mich leider nicht so überzeugt gehabt, es war so verwirrend und wurde erst später wirklich spannend, aber ich fand schon die Bestimmungs-Bücher von ihr nicht sooo prickelnd. Zum Glück sind die Geschmäcker verschieden.

    Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende.

    Lg

    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man liest so unterschiedliche Meinungen über das Buch. Find ich immer total interessant.

      Löschen